WM-Qualifikation 2. Spieltag – Vorschau Samstagsspiele: Deutschland vs. Tschechien – Polen unter Druck

Von | 8. Oktober 2016

Am Samstagabend, den 08. Oktober, findet der 3. und somit letzte Teil des 2. Spieltags der WM-Qualifikation in Europa statt. Im Fokus steht dabei natürlich das Länderspiel zwischen Deutschland und Tschechien, wo das DFB-Team einen wichtigen Dreier landen will.

Die deutsche Nationalmannschaft (Foto: eigene Quelle)

Die deutsche Nationalmannschaft (Foto: eigene Quelle)

Gruppe C: Deutschland will gegen Tschechien nachlegen – Pflichtaufgabe für Nordirland

Nach dem überzeugenden Quali-Auftakt in Norwegen, wo die DFB-Elf einen ungefährdeten 3:0-Erfolg einfahren konnte, geht es am Samstag in Hamburg für Deutschland wohl nun gegen den schwersten Gegner der Gruppe C: Tschechien! Aber auch hier ist der amtierende Weltmeister klar in der Favoritenrolle zu sehen und will mit einem Sieg den nächsten Schritt Richtung WM-Ticket meistern. Die Tschechen kamen ihrerseits am 1. Spieltag daheim gegen Nordirland nicht über eine enttäuschende Nullnummer hinaus. Die Partie Deutschland gegen Tschechien wird live um 20.45 Uhr von RTL im Free-TV übertragen.

Zeitgleich empfängt Nordirland, Gegner von Deutschland am Dienstag, den Fußballzwerg San Marino, gegen die alles andere als ein Sieg eine große Enttäuschung wäre. Man darf gespannt sein, wie die sonst eher defensiv eingestellten Nordiren sich im Spielaufbau schlagen. Bereits um 18.00 Uhr steigt die Partie zwischen Aserbaidschan und Norwegen.

WM 2018 Qualifikation: Spieltag 2 - Tag 3

Anstoß Grp.Mannsch. IErg.Mannsch. II
Sa08.10. 18:00Gruppe CAserbaidschan 1:0 (1:0)Norwegen
Gruppe EMontenegro 5:0 (1:0)Kasachstan
Gruppe EArmenien 0:5 (0:4)Rumänien
Gruppe FEngland 2:0 (2:0)Malta
Sa08.10. 20:45Gruppe CNordIrland 4:0 (1:0)San Marino
Gruppe CDeutschland3:0 (1:0)Tschechien
Gruppe EPolen 3:2 (2:0)Dänemark
Gruppe FSchottland 1:1 (0:0)Litauen
Gruppe FSlowenien 1:0 (0:0)Slowakei

Gruppe E: Polen gegen Dänemark unter Zugzwang

In der Gruppe E stehen sich mit Polen und Dänemark die beiden Favoriten auf den Gruppensieg gegenüber, wobei die Hausherren in Warschau nach dem bitteren 2:2-Unentschieden zum Auftakt in Kasachstan schon unter Druck stehen. Gegen Danish Dynamite, die nach ihrem 1:0-Auftaktsieg gegen Armenien die Staffel anführen, ruhen die Hoffnungen allen voran auf dem Weltklasse-Sturmduo Robert Lewandowski und Arkadiusz Milik (SSC Neapel).

Aber auch Rumänien rechnet sich Chancen im Kampf um den Gruppensieg aus, muss aber nach dem 1:1 am 1. Spieltag gegen Montenegro zwingend drei Zähler aus Armenien entführen. Zudem kreuzen noch Montenegro und Kasachstan im Duell der Außenseiter die Klingen.

Gruppe F: England will Kantersieg – Spannung zwischen Slowenien vs. Slowakei

In der Gruppe F ist England der turmhohe Favorit auf den Gruppensieg. Die gleiche Rolle nehmen die Three Lions, die zum Auftakt glücklich in der Slowakei mit 1:0 gewinnen konnten, auch am Samstag im Heimspiel gegen Malta ein. Hier wäre alles andere als ein klarer Sieg eine Enttäuschung.

Deutlich mehr Spannung verspricht das Nachbarschaftsduell zwischen Slowenien und EM-Teilnehmer Slowakei. Die Slowenen, die gegen Litauen 2:2 spielten, müssen dabei mit Kevin Kampl (Bayer Leverkusen) auf einen ihrer Leistungsträger verzichten. Auf der anderen Seite setzen die Slowaken auf die Fähigkeiten ihres Mittelfeldstars Marek Hamsik (SSC Neapel). Zudem treffen noch Schottland und Litauen aufeinander.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.