WM 2018 Qualifikation Gruppe D

Österreich in der WM 2018 Qualifikation

Gegen wen spielt Österreich in der WM 2018 Qualifikation ?

Herzlich Willkommen in der ausgeglichensten Gruppe dieser Qualifikation, in der es keinen klaren Favoriten gibt. Denn hier sind Wales, Österreich, Serbien, Irland, Moldawien und Georgien vertreten. Das verspricht einen äußerst spannenden Kampf um den Gruppensieg, für den neben Österreich auch Wales und Irland und mit Abstrichen auch Serbien in Frage kommen. Die Alpenrepublik darf trotz ihrer total verkorksten EM, bei der man schon nach der Vorrunde rausflog, zumindest als leichter Favorit gehandelt werden. Dicht dahinter ist Wales mit Superstar Gareth Bale zu nennen, zumal die Dragons bei ihrem EM-Debüt in Frankreich für Furore sorgen konnten und erst im Halbfinale gegen Portugal ausgeschieden sind (0:2). Kann Wales an diesen Erfolg anknüpfen bzw. diesen bestätigen?

WM 2018 Qualifikation Gruppe D Tabelle

Nr.MannschaftSpGUVTorePunkte
1.Serbien 5320+611
2.Irland 5320+411
3.Wales 5140+47
4.Österreich 5212-17
5.Georgien 5023-42
6.Moldawien 5014-111

Irland, die bei der EM 2016 Frankreich mit 1:2 im Achtelfinale unterlegen waren, und Serbien sollte man aber ebenfalls auf dem Zettel haben. Doch gerade bei Iren haben viele Leistungsträger schon den Zenit ihrer Karriere erreicht oder überschritten. Moldawien und Georgien haben hingegen das Zeug, dem einen oder anderen vier Aspiranten für das direkte WM-Ticket Punkte abluchsen zu können, aber eine WM-Teilnahme ist dann doch unrealistisch. Nach unserer Einschätzung wird sich Österreich erstmals seit 20 Jahren wieder für eine Weltmeisterschaft qualifizieren, dahinter sehen wir Wales knapp vor Serbien und Irland.

WM 2018 Qualifikation Gruppe D Spielplan

2.Spieltag der WM 2018 Quali Gruppe D – Österreich trifft dreimal, spielt aber 2:2

Im Ernst-Happel-Stadion in Wien trennten sich Österreich und Wales 2:2 Unentschieden. Für die Mannschaft von Marcel Koller traf der ehemalige Bremer Marko Arnautovic doppelt. Der frühere Spieler vom 1.FC Köln, Kevin Wimmer, traf unglücklich in das eigene Tor kurz vor der Halbzeit. Den zweiten Treffer für Wales steuerte Mittelfeldspieler Joe Allen bei. Die „Boys in Green“ siegten knapp gegen Georgien mit 1:0. Im Aviva-Stadium in Dublin sorgte Rechtsverteidiger Seamus Coleman nach einer guten Stunde für den Treffer des Tages. Einen ungefährdeten Sieg konnte die Mannschaft aus Serbien einfahren gegen Moldawien. HSV-Spieler Filip Kostic leitete den Erfolg in der ersten Halbzeit ein. Chelsea-Abwehrspieler Branislav Ivanovic erhöhte noch im ersten Durchgang. Dusan Tadic machte den Sieg perfekt.

3.Spieltag der WM 2018 Quali Gruppe D – Serbien schlägt Österreich

Im ersten Spiel des dritten Spieltages trafen die Briten aus Wales auf Außenseiter Georgien. Real Madrid-Star Gareth Bale ließ die Fans in Cardiff bereits in der 10. Minute jubeln. Insgesamt zeigten sich die Waliser jedoch nicht in der gewohnten Topform und so konnten die Kaukasen kurz nach der Pause ausgleichen, was ihnen den ersten Punkt einbrachte. Die Iren waren am Abend in Moldawien zu Gast. Bereits nach zwei Minuten gingen die Boys-in-Green durch Stürmer Shane Long in Führung, wobei die Moldawier kurz vor der Pause ausgleichen konnten. Auch dieser Außenseiter hoffte so auf seinen ersten Punkt, musste sich aber dem anschließenden Doppeltreffer von James McClean in Minute 69 und 76 geschlagen geben. Den spannendsten Schlagabtausch lieferten sich Serbien und Österreich in Belgrad. Aleksandar Mitrović sorgte für eine frühe serbische Führung, die Alpenrepublik konnte kurz darauf nachlegen. Erneut schoss Aleksandar Mitrović sein Team in Führung und ebenso konnten die Österreicher kurz nach der Pause ausgleichen. Dušan Tadić schließlich sorgte in Minute 74 für den endgültigen serbischen 3:2-Siegtreffer.

4.Spieltag der Gruppe D – Iren übernehmen die Gruppenführung

Am vierten Spieltag in Gruppe D gab es nur 5 Mal Torjubel. In Wien durften sich am Abend die angereisten irischen Fans, nach vielen vergebenen Chancen auf beiden Seiten, über den Siegtreffer ihrer Mannschaft kurz nach der Halbzeitpause freuen. Für seine „Boys in Green“. traf James McClean mit links nach einem Traumkonter durch die Beine des Leverkusener Keepers Ramazan Özcan. Für den bisherigen Gruppenersten Serbien reichte es in Cardiff nur für ein spätes 1:1-Unentschieden. Das walisische Stürmer-Ass Gareth Bale sorgte in Minute 30 für die heimische Führung, traf in Minute 84 aber nur Aluminium. Sekunden später traf auch der Serbe Aleksandar Mitrović Metall, diesmal jedoch versprang der Ball vom Pfosten über die Faust des walisischen Keepers ins Netz und sorgte somit für den Ausgleich, an den die serbischen Fans bis dahin kaum noch geglaubt hatten. Die Gruppenführung übernehmen nun die Iren.  Das Duell der Gruppenaußenseiter zwischen Moldawien und Georgien endete ebenfalls unentschieden. Beide Mannschaften erlangten je einen Treffer und einen Gruppenpunkt.

DatumZeitMannschaft 1.ErgebnisMannschaft 2.
1.Spieltag
05.09.201618:00Georgien 1:2(0:2)Österreich
05.09.201620:45Serbien 2:2(0:1)Irland
05.09.201620:45Wales 4:0(2:0)Moldau
2.Spieltag
06.10.201620:45Irland 1:0 (0:0)Georgien
06.10.201620:45Österreich 2:2 (1:2)Wales
06.10.201620:45Moldau 0:3 (0:2)Serbien
3.Spieltag
09.10.201620:45Moldau 1:3 (1:1)Irland
09.10.201618:00Wales 1:1 (1:0)Georgien
09.10.201620:45Serbien 3:2 (2:1)Österreich
4.Spieltag
12.11.201618:00Georgien 1:1 (1:0)Moldau
12.11.201618:00Österreich 0:1 (0:0)Irland
12.11.201620:45Wales 1:1 (1:0)Serbien
5.Spieltag
24.03.201718:00Georgien 1:3 (1:1)Serbien
24.03.201720:45Irland 0:0 (0:0)Wales
24.03.201720:45Österreich 2:0 (0:0)Moldau
6.Spieltag
11.06.201718:00Irland -:-Österreich
11.06.201718:00Moldau -:-Georgien
11.06.201720:45Serbien -:-Wales
7.Spieltag
02.09.201718:00Georgien -:-Irland
02.09.201718:00Serbien -:-Moldau
02.09.201720:45Wales -:-Österreich
8.Spieltag
05.09.201720:45Irland -:-Serbien
05.09.201720:45Moldau -:-Wales
05.09.201720:45Österreich -:-Georgien
9.Spieltag
06.10.201718:00Georgien -:-Wales
06.10.201720:45Irland -:-Moldau
06.10.201720:45Österreich -:-Serbien
10.Spieltag
09.10.201720:45Moldau -:-Österreich
09.10.201720:45Serbien -:-Georgien
09.10.201720:45Wales -:-Irland

In dieser Qualifikationsgruppe war kein Team bei der WM 2014 vertreten!