WM 2018 Spielorte: Sankt Petersburg

Sankt Petersburg

Foto: Sergei Frolov / Wikimedia

Zahlen, Daten, Fakten

Einwohner: Sankt Petersburg ist mit 5 Millionen Einwohnern die zweigrößte Stadt Russlands und die viertgrößte in Europa.

Lage: Im Nordwesten des Landes gelegen trennen Sankt Petersburg und Moskau rund 700km. Die Stadt liegt direkt an der Mündung der Newa in die Nebabucht am Ostende des Finnischen Meerbusens. Sankt Petersburg besteht aus insgesamt 42 Inseln. Aufgrund der Lage von Sankt Petersburg wurden die Ufer bereits frühzeitig mit Granitblöcken befestigt, sodass die Stadt vor dem Wasser und Überschwemmungen geschützt ist.

Touristische Highlights: Die Stadt Sankt Petersburg wurde von der UNESCO zum Weltkulturerbe ernannt, was dem Besucher der Stadt allerhand sehenswertes verspricht. In der Stadt findet man neben über 2300 prunkvolle Paläste, Schlösser und Prunkbauten. Sankt Petersburg beheimatet den wichtigsten russischen Ostsee-Hafen, der einen Besuch wert ist. Hier herrscht stets reges Treiben. Eine Lenin-Statue befindet sich in der Stadt, ebenso die Peter- und Paul-Festung. Wer in Sankt Petersburg zu Besuch ist, sollte sich über die vielen verschiedenen Sehenswürdigkeiten genausten informieren und sich seine Favoriten notieren, um all die vielen sehenswerten Punkte abarbeiten zu können.

Die Stadt und Ihre Geschichte

Sankt Petersburg ist die nördlichste Millionenstadt der Welt und von der UNESCO zum Weltkulturerbe ernannt worden, da die historische Altstadt von mehr als 2300 prunkvollen Palästen, Schlössern und Bauten verziert ist. Vom 18. bis 20. Jahrhundert war Sankt Petersburg die Hauptstadt des russischen Kaiserreichs und ist ein europaweit wichtiges Kulturzentrum, in dem sich der für Russland wichtigste Ostsee-Hafen befindet. Nach dem im Jahre 1924 Lenin gestorben ist, wurde die Stadt in Leningrad umbenannt. Als die Sowjetunion mit Beginn der 90er Jahre begann, zusammenzubrechen, stimmte man 1991 in einer Volksabstimmung ab, dass die Stadt wieder in Sankt Petersburg zurück benannt wird. In diesem Zuge erhielten auch viele alte Straßen, Parks, Einrichtungen und Brücken ihren ursprünglichen Namen zurück. In der Stadt findet man als Andenken an Lenin eine große Lenin-Statue. Viele weitere Statuen und Gedenkstätten erinnern zudem an namhafte Persönlichkeiten, die die Stadtgeschichte Sankt Petersburg geprägt haben.

Anreise und Unterkunft

Aussagen der UNESCO nach zu Folge ist Sankt Petersburg eine von zehn attraktivsten Reisezielen weltweit. Nicht verwunderlich, wenn man sich einmal die vielen Sehenswürdigkeiten und Attraktionen der Stadt genauer anschaut und die Möglichkeiten, die sich einem bieten, um die Stadt zu bereisen. Sankt Petersburg ist ein wichtiger und sehr großer Verkehrsknotenpunkt und stellt eine wichtige Verknüpfung zwischen der Binnen- und der Seeschifffahrt und dem Eisenbahnverkehr dar. In Sankt Petersburg ist der für Russland bedeutsamste Hafen vorzufinden, der Bedeutung für den ganzen osteuropäischen und nordasiatischen Raum hat. In Sankt Petersburg wird der öffentliche Nahverkehr mit Bussen und Straßenbahnen betrieben. Direkte Bahnverbindungen bestehen zu den Städten Helsinki, Moskau, Kaliningrad, Minsk und Berlin. Ebenso sind die Städte Bukarest, Kiew, Rostow am Don, Wolgograd, Budapest und Chisinau ohne Umsteigen zu erreichen. Sankt Petersburg ist an 12 Fernstraßen angeschlossen. Flugreisende können mit dem Flugzeug nach Sankt Petersburg aus anreisen. Sankt Petersburg hält eine Vielzahl an Unterkünften von verschiedenartigen Einrichtungen und Hotelketten bereit.

Touristische Highlights und Sehenswürdigkeiten

In der von der UNESCO zum Weltkulturerbe ernannten Stadt Sankt Petersburg warten über 2300 prunkvolle Paläste, Schlösser und Prunkbauten auf den Besucher. Diese sehenswerten Gebäude erstrecken sich auf die gesamte Fläche der Stadt. In Sankt Petersburg findet man den für Russland wichtigsten Ostsee-Hafen, der zweifelsohne einen Besuch wert ist. Im Hafen herrscht stets reges Treiben, welches man von Land aus gut beobachten kann. Neben einer Lenin-Statue befindet sich auch die Peter-und-Paul-Festung in der Stadt. Durch Sankt Petersburg verlaufen viele Kanäle, die sich durch Brücken überqueren lassen. Bei einem Spaziergang durch die Stadt wird man an vielen Gedenkstätten und Statuen vorbeikommen. Das Symbol der Oktoberrevolution aus dem Jahre 1917, der Kreuzer Aurora liegt vor der Kadettenakademie. Sankt Petersburg ist bekannt für den Eremitage-Komplex, mit seinem Theater, der alten und neuen und der kleinen Eremitage.