Maskottchen der WM 2018 Zabivaka

By | 26. Oktober 2016

Wie bei jeder WM seit 1966 gibt es auch bei der WM in Russland 2018 wieder ein Maskottchen, das die Fans begeistern und in WM-Laune bringen soll. Das Maskottchen wird, wie die vorherigen, das offizielle Aushängeschild der WM sein und nicht nur im Stadion omnipräsent sein. Diesmal ist es ein Wolf mit menschlichen Zügen namens „Zabivaka“, dem diese Aufgabe zufällt. Der Name „Zabivaka“ ist russisch und bedeutet auf deutsch „Der, der trifft“.

Das neue Maskottchen hat weiß-graues Fell und blaue Augen. Es trägt ein Trikot in weiß-blau-rot, den Nationalfarben Russlands, mit der Aufschrift „Russia 2018“. Im Gegensatz zu „Goleo VI“ trägt „Zabivaka“ eine Hose und außerdem eine rot umrandete Sonnenbrille auf seinem Kopf.
Das Maskottchen wirkt, obwohl es ein Wolf ist, nicht bedrohlich, sondern verspielt und wird bei den jungen und alten Fußballfans sicher einige Begeisterung auslösen.
Das Design stammt von der Design-Studentin Ekaterina Bocharova , die sich von russischen Cartoons und ihrem eigenen Hund „Tyson“ inspirieren ließ. Aber nicht nur „Zabivaka“ stand zur Auswahl, rund 100 Entwürfe wurden eingereicht.

Die FIFA zeigt das Maskottchen Zabivaka das erste Mal am 22.Oktober 2016 mit dem Namen "Zabivaka".

Die FIFA zeigt das Maskottchen Zabivaka das erste Mal am 22.Oktober 2016 mit dem Namen „Zabivaka“.

1 Mio. Fans haben gewählt

Aus diesen zahlreichen Entwürfen wurden von einer Jury, in der unter anderem auch der russische Torhüter Igor Akinfeev saß, drei ausgewählt und man ließ die Fans persönlich abstimmen, wie das neue Maskottchen aussehen sollte.
Abgestimmt wurde nicht nur über soziale Netzwerke und die offizielle FIFA-Website, sondern auch in einer Live-Show im russischen Fernsehen, in der Witali Mutko (Mitglied des FIFA-Exekutivkomitees und Vizeministerpräsident) und sogar Ronaldo zu Gast waren. Bereits bei der WM in Ronaldos Heimatland Brasilien ließ man sowohl das Aussehen, als auch den Namen des Maskottchens von der Bevölkerung wählen.
In Russland stimmten diesmal mehr als 1 Million Leute ab und wählten „Zabivaka“ mit 53 Prozent der Stimmen zum Sieger. Die beiden anderen Entwürfe, ein Tiger und eine Katze, erreichten nur 27 und 20 Prozent. Damit ist klar, dass „Zabivaka“ der haushohe Favorit der Bevölkerung war und sich die Ehre verdient hat das Maskottchen der WM 2018 zu sein.

Die Wahl zum WM 2018 Maskottchen (Quelle: FIFA)

Die Wahl zum WM 2018 Maskottchen (Quelle: FIFA)

„Zabivaka“ – der charmante Wolf

Aber nicht nur das Aussehen des Maskottchens spielt eine Rolle, sondern auch seine Persönlichkeit. Die FIFA charakterisiert „Zabivaka“ als einen charmanten Wolf, der Spaß und Selbstvertrauen ausstrahlt. Seinem großem Traum Fußballspieler zu werden ist er durch die Wahl zum WM-Maskottchen einen großen Schritt nähergekommen.
Seine Spielweise ist geprägt von Fairness und Respekt und ist doch raffiniert und zielstrebig. Die Sonnenbrille trägt er nicht nur aus modischen Zwecken, sondern da sie, wie er glaubt, seine Spiel präziser werden lässt. „Zabivaka“ ist nicht abgehoben und stets bereit sich mit seinen Fans fotografieren zu lassen. Auch sein Humor ist bei seinen Rudel-Genossen beliebt.

In guter Gesellschaft – die alten WM-Maskottchen

„Zabivaka“, das 14. WM-Maskottchen, ist bereits das siebte Maskottchen, das ein Tier darstellt. Auch das erste Maskottchen für eine WM war ein Tier: Der Löwe „Willie“ in England 1966. Ein weiterer Löwe, der vielen Fußballfans sicherlich im Gedächtnis geblieben ist, war „Goleo VI“, das Maskottchen der WM 2006 in Deutschland.
Die letzten drei Maskottchen vor „Zabivaka“ waren ebenfalls Tiere, so dass sich viele der jungen Fans vielleicht gar nichts anderes als Maskottchen vorstellen können. Es müssen aber nicht immer Tiere sein. So gab es auch die Orange „Naranjito“, in Spanien 1982, und die Chili-Schote „Pique“. in Mexiko 1986.

Alle WM Maskottchen von 1966 bis 2018

TurnierGastgeberName
WM 1966EnglandWillie
WM 1970MexikoJuanito
WM 1974DeutschlandTip und Tap
WM 1978ArgentinienGauchito
WM 1982SpanienNaranjito
WM 1986MexikoPique
WM 1990ItalienCiao
WM 1994Vereinigte StaatenStriker
WM 1998FrankreichFootix
WM 2002Japan und SüdkoreaThe Spheriks (Ato, Kaz und Nik)
WM 2006DeutschlandGoleo VI und Pille
WM 2010SüdafrikaZakumi
WM 2011DeutschlandKarla Kick
WM 2014BrasilienFuleco
WM 2015KanadaShuéme
WM 2018RusslandZabivaka