WM-Qualifikation: 3. Spieltag – Montagsspiele: Kracher Niederlande vs. Frankreich – Pflichtaufgaben für Portugal & Belgien

By | 10. Oktober 2016

In den Montagsspielen der WM-Qualifikation steigt in Amsterdam der Kracher zwischen den Niederlanden und Frankreich. Die Schweden lauern und sind gegen Bulgarien in der Pflicht. Apropos Pflicht: Für Portugal und Belgien zählen am Abend nur drei Punkte!

Gruppe A: Niederlande empfängt Frankreich – Schweden will gegen Bulgarien nachlegen

Es ist angerichtet: In der Gruppe A kommt es in Amsterdam zum Showdown zwischen den beiden Favoriten Niederlande und Frankreich. Beide Teams konnten am Freitag durch souveräne 4:1-Kantersiege gegen Weißrussland bzw. Bulgarien eine erfolgreiche Generalprobe feiern und wollen nun im richtungsweisenden Spiel einen Schritt Richtung Gruppensieg meistern. Zwar muss die Elftal neben Arjen Robben auch auf Routinier und Kapitän Wesley Sneijder verzichten, aber dennoch strotzt das Oranje-Team vor Selbstvertrauen. „Wir wollen auch nach dem Spiel gegen Frankreich Tabellenführer sein“, betonte Bondscoach Danny Blind. Die Tabellenspitze haben natürlich auch die punktgleichen Franzosen im Visier, wenngleich der letzte Pflichtspielsieg gegen die Niederlande 35 Jahre zurück liegt.

Schweden, dass trotz überwältigender Überlegenheit nur knapp mit 1:0 in Luxemburg gewinnen konnte, will mit einem Heimsieg gegen die Bulgaren weitere Zähler sammeln, um am Spitzenduo dranzubleiben. Abgerundet wird der Spieltag in dieser Gruppe mit dem Außenseiter-Duell zwischen Weißrussland und Luxemburg.

WM 2018 Qualifikation: Spieltag 3 - Tag 2

Anstoß Grp.Mannsch. IErg.Mannsch. II
Mo10.10. 20:45Gruppe AWeißrussland 1:1 (0:0)Luxemburg
Gruppe ASchweden 1:1 (0:0)Bulgarien
Gruppe ANiederlande 0:1 (0:1)Frankreich
Gruppe BLettland 0:2 (0:1)Ungarn
Gruppe BAndorra 1:2 (0:1) Schweiz
Gruppe BFäröer Inseln 0:6 (0:3)Portugal
Gruppe HBosnien-Herzegowina 2:0 (0:0)Zypern
Gruppe HEstland 0:2 (0:1) Griechenland
Gruppe HGibraltar 0:6 (0:3) Belgien

Gruppe B: Erfüllt Portugal Pflicht gegen Färöer? Schweiz will Schützenfest

Portugal gastiert in Torshavn, wo das Spiel gegen die Färöer Inseln ausgetragen wird. Natürlich ist der Europameister um den wieder genesenen Cristiano Ronaldo klarer Favorit und ein Sieg Pflicht, aber die Truppe von der Schafsinsel hat nach zwei Spieltagen vier Punkte auf dem Konto, noch kein Gegentor kassiert und ist aktuell Zweiter. Zuletzt gab es in Lettland einen 2:0-Auswärtssieg.

Der Gruppenerste Schweiz, der mit Siegen gegen Portugal und Ungarn erfolgreich in die Quali gestartet ist, bekommt es hingegen mit Andorra zu tun, wo alles andere als ein souveräner Sieg eine Enttäuschung wäre. Zudem bestreifen Lettland und Ungarn das Verfolgerduell, wobei die Gäste mit nur einem Punkt auf dem Konto schon unter Druck stehen.

Gruppe H: Belgien vor Pflichtsieg – Griechenland will nächsten Dreier

Belgien grüßt mit der Maximalausbeute von sechs Punkten nach zwei Spielen vom Thron und steht am 3. Spieltag vor einer mehr als lösbaren Aufgabe. Denn die Roten Teufel, die jüngst einen imposanten 4:0-Erfolg gegen Bosnien feierten, wollen es im Auswärtsspiel gegen Gibraltar krachen lassen. Ein deutlicher Sieg ist zu erwarten. Griechenland, das ebenfalls stark mit zwei Siegen aus dem Startblock kam, will derweil in Estland seine gute Form bestätigen, während für Bosnien im Heimspiel gegen Zypern nur ein Sieg zählt.