WM-Qualifikation: 3. Spieltag – Sonntagspiele: Spanien & Italien auswärts im Einsatz – Kroaten wollen nachlegen

Von | 9. Oktober 2016

In der WM-Qualifikation geht es Schlag auf Schlag weiter und am Sonntag, den 9. Oktober 2016, geht Teil 1 des 3. Spieltags über die Bühne. Mit dabei sind Spanien, die in Albanien antreten, und Italien, die in Mazedonien gefragt sind. Kroatien schaut derweil in Finnland vorbei, während sich Österreich in Serbien auf einen heißen Tanz einstellen muss.

Gruppe D: Österreich muss in Serbien ran – Wales & Irland vor Pflichtsiegen

In der spannenden Gruppe D, in der die ersten vier Teams alle 4 Punkte (Wales, Serbien, Österreich, Irland) haben, wartet auf Österreich mit dem Auswärtsspiel in Serbien eine harte Nuss. Das ÖFB-Team trennte sich am Donnerstag mit 2:2 von Wales und will nun einen wichtigen Sieg landen. Aber auch die Serben wollen weitere Punkte verbuchen und sind nach dem 3:0-Erfolg in Montenegro bestens gerüstet. Wales steht hingegen im Heimspiel gegen Georgien vor einem Pflichtsieg. Dabei haben die Dragons um Superstar Gareth Bale aber einige Personalsorgen, da neben dem sicheren Ausfall von Aaron Ramsey auch der Einsatz von Joe Allen fraglich ist. Doch Trainer Colemann lässt keine Ausrede gelten und will gegen die noch punktlosen Georgier unbedingt den Sieg: „Sind wir ohne die beiden gut genug? Ich denke schon. Es wird keine Ausreden geben.“

Irland gastiert dagegen in Moldawien und will nach dem mühevollen 1:0-Erfolg gegen Georgien den zweiten Dreier in Folge gegen einen der Außenseiter der Gruppe.

WM 2018 Qualifikation: Spieltag 3 - Tag 1

Anstoß Grp.Mannsch. IErg.Mannsch. II
So09.10. 18:00Gruppe DWales 1:1 (1:0)Georgien
Gruppe GIsrael 2:1 (2:0)Liechtenstein
Gruppe IFinnland 0:1 (0:1) Kroatien
Gruppe IUkraine 3:0 (1:0)Kosovo
So09.10. 20:45Gruppe DMoldawien 1:3 (1:1)Irland
Gruppe DSerbien 3:2 (2:1) Österreich
Gruppe GMazedonien 2:3 (0:1)Italien
Gruppe GAlbanien 0:2 (0:0)Spanien
Gruppe IIsland 2:0 (2:0)Türkei

Gruppe G: Spanien im Topspiel bei Albanien – Italien gastiert in Mazedonien

In der WM-Gruppe G mit Spanien und Italien führt Albanien nach zwei Auftaktsiegen die Tabelle an und schwimmt auf einer Euphoriewelle. Doch nun kommt mit Spanien ein echter Brocken, gegen die man die letzten fünf Spiele klar verloren hat. Das Torverhältnis von 2:24 spricht Bände. Die Iberer überzeugten jüngst in Italien, mussten sich aber mit 1:1 zufrieden geben. Nun soll in Albanien wieder ein Dreier geholt werden.

Die Italiener haben genau wie Spanien 4 Punkte auf dem Konto und wollen nun im Gastspiel in Mazedonien weitere wichtige Zähler im Kampf für das WM-Ticket holen. Nach dem schmeichelhaften Remis gegen Spanien ist die Squadra Azzurra seit nunmehr 51 Qualifikationsspielen ungeschlagen (38 Siege, 13 Unentschieden). Mazedonien steht indes nach zwei Pleiten zum Auftakt mit dem Rücken zur Wand. Abgerundet wird der Spieltag in der Staffel mit der Begegnung zwischen Israel und Liechtenstein.

Gruppe I: Kroatien will in Finnland nachlegen – Türkei in Island unter Druck

Kroatien führt die Gruppe I mit den punktgleichen Isländern an (beide 4) und gastiert am Sonntagabend in Finnland. Die Kroaten reisen nach dem 6:0-Kantersieg mit breiter Brust nach Skandinavien, müssen aber weiterhin auf ihre beiden Mittelfeldstars Luka Modric und Ivan Rakitic verzichten.

Island hat nach dem späten 3:2-Erfolg gegen Finnland erneut ein Heimspiel und bekommt es dabei mit der Türkei zu tun, die noch sieglos sind und nach zwei Remis schon unter Druck stehen. Immerhin konnte die Truppe vom Bospurus gegen die Ukraine jüngst einen 0:2-Rückstand aufholen (2:2), aber der freiwillige Verzicht von Teamchef Fatih Terim auf Arda Turan, Burak Yilmaz oder Selcuk Inan könnte dem Imperator um die Ohren fliegen, wenn man ohne Punkte aus dem hohen Norden zurückkehrt. Für die Ukraine zählt indes im Heimspiel gegen den Kosovo nichts anderes als ein Sieg.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.