WM-Qualifikation 2. Spieltag – Freitagsspiele: Frankreich, Niederlande & Portugal schon unter Druck

Von | 7. Oktober 2016

Frankreich und die Niederlande stehen in der Gruppe A schon am 2. Spieltag etwas unter Druck, was aber auch für den Europameister Portugal gilt. Alle drei stehen am Freitagabend aber vor einer Pflichtaufgabe. Dagegen wollen Belgien und die Schweiz den nächsten Dreier Richtung WM-Direktticket einfahren.

Fußball WM 2018 in Russland

Foto: LOK WM 2018

Gruppe A: Les Bleu und Oranje will ersten Dreier

Nachdem die beiden Gruppenfavoriten Frankreich und Niederlande zum Auftakt jeweils nur unentschieden spielten, muss am 2. Spieltag der erste Dreier her. Die Franzosen, die am 1. Spieltag in Weißrussland mit einer Nullnummer stolperten, empfangen Spitzenreiter Bulgarien, der aber seinerseits beim 4:3-Startsieg gegen Luxemburg viel Glück hatte. Alles andere als ein Heimsieg von Les Bleus wäre eine faustdicke Überraschung. Auch die Niederlande, die zum Auftakt in Schweden 1:1 spielte, ist vor heimischer Kulisse gegen Weißrussland klarer Favorit. Dabei plagen Bondscoach Danny Blind leichte Verletzungssorgen, da neben Arjen Robben auch Luuk de Jong sowie Steven Berghuis ausfallen. Schweden tritt zeitgleich in Luxemburg an, wo für die Blagult einzig drei Punkte zählen!

Gruppe B: Portugal unter Druck – Schweiz will nachlegen

Portugal will sich vom 0:2-Fehlstart gegen die Schweiz rehabilitieren und hat hierfür mit Andorra einen passenden Aufbaugegner zu Gast. Der frischgebackene Europameister will möglichst ein Schützenfest feiern, wobei sich allen voran Cristiano Ronaldo gewohnt torhungrig präsentieren will. Aus der Bundesliga darf das Duo Renato Sanches (FC Bayern) und Raphael Guerreiro (BVB) auf einen Startplatz hoffen. Die Schweiz will indes beweisen, dass der Auftaktsieg gegen Portugal kein Zufall war und beim EM-Achtelfinalisten Ungarn den zweiten Sieg verbuchen. Bitter: Die Nati muss ohne ihre Mittelfeldachse Granit Xhaka (gesperrt) und Fabian Frei (verletzt) auskommen. Die Ungarn legten ihrerseits einen Stolperstart in die WM-Qualifikation hin und mühten sich am 1. Spieltag auf den Färöer Inseln zu einer trostlosen Nullnummer. Ob die Elf des deutschen Trainer Bernd Storck die gestiegenen Erwartungen gegen die Schweiz erfüllen kann? Auf dem Papier sind die Magyaren zumindest Außenseiter.

Im dritten Spiel stehen sich Lettland und die Färöer gegenüber.

Gruppe H: Belgien und Bosnien treffen sich zum Spitzenspiel

Belgien empfängt Bosnien zum Spitzenspiel dieser Staffel, wobei beide Teams siegreich in die Quali gestartet sind. Die Roten Teufel setzen nach wie vor auf ihre drei Ausnahmekönner in der Offensive: Eden Hazard, Kevin De Bruyne und Romelu Lukaku! Das Trio befindet sich aktuell in starker Form und will Belgien im direkten Duell gegen den ärgsten Rivalen um den Gruppensieg zum Sieg führen. Aber die Bosnier haben ihrerseits mit dem kaltschnäuzigen Sturmduo Edin Dzeko und Vedad Ibisevic zwei formstarken Goalgetter dabei.

Zudem hat Griechenland Zypern zu Gast, wobei die Hausherren klar favorisiert werden. Abgerundet wird der Spieltag in der Gruppe mit der Partie der beiden Underdogs Estland vs. Gibraltar.

WM 2018 Qualifikation: Spieltag 2 - Tag 2

Anstoß Grp.Mannsch. IErg.Mannsch. II
Fr07.10. 20:45Gruppe ANiederlande 4:1 (2:0)Weißrussland
Gruppe AFrankreich 4:1 (3:1)Bulgarien
Gruppe ALuxemburg 0:1 (0:0) Schweden
Gruppe BPortugal 6:0 (3:0)Andorra
Gruppe BLettland 0:2 (0:1)Färöer Inseln
Gruppe BUngarn 2:3 (0:0)Schweiz
Gruppe HGriechenland 2:0 (2:0)Zypern
Gruppe HBelgien 4:0 (2:0)Bosnien-Herzegowina
Gruppe HEstland 4:0 (0:0)Gibraltar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.