Ergebnisse der WM-Qualifikation vom 12.11.2016

By | 13. November 2016

Am Samstagabend gab es einige spannende Begegnungen in den einzelnen Qualifikationsgruppen zur Fußball-WM 2018 in Russland. In gleich drei Gruppen standen jeweils zwei Mannschaften mit der gleichen Punktzahl an der Tabellenspitze. Unter anderem waren das in der Gruppe G Spanien und Italien. Wie der Samstagabend in den einzelnen Gruppen verlaufen ist und wie sich die Situationen in den einzelnen Gruppen jetzt darstellen, das haben wir hier zusammengestellt.

Ergebnisse der WM-Qualifikation vom 12.11.2016 (Foto FIFA)

Ergebnisse der WM-Qualifikation vom 12.11.2016 (Foto FIFA)

In der WM-Gruppe D hatten vor dem Samstagabend Serbien und Irland jeweils sieben Punkte. Serbien hatte aber das bessere Torverhältnis und lag deshalb vor den punktgleichen Irländern. Der Tabellenführer musste beim Tabellendritten in Wales antreten. Dort reichte es nur zu einem 1:1 Unentschieden. Irland trat beim Tabellenvierten in Österreich an. In der 48. Minute fiel das einzige Tor dieser Begegnung, der Torschütze war der Ire James McClean. Dieses 0:1 reichte Irland, um an Serbien vorbeizuziehen und sich die alleinige Tabellenführung zu holen. Im dritten Gruppenspiel trennten sich Georgien und Moldawien 1:1.

Neuer Tabellenführer in der Gruppe D ist also Irland mit zehn Punkten. Serbien ist mit acht Zählern auf Platz zwei abgerutscht, Wales bleibt mit sechs Punkten auf Drei. Die untere Tabellenhälfte bilden Österreich mit vier Punkten, Georgien (2 Punkte) und Moldawien mit einem Punkt.

WM 2018 Quali Ergebnisse vom 12.11.2016

Anstoß Grp.Mannsch. IErg.Mannsch. II
Sa12.11. 18:00Gruppe DGeorgien 0:1 (0:0)Moldawien
Gruppe DÖsterreich 0:1 (0:0)Irland
Gruppe IKroatien 2:0 (1:0)Island
Sa12.11. 20:45Gruppe DWales 1:1 (1:0)Serbien
Gruppe GSpanien 4:0 (1:0)Mazedonien
Gruppe GAlbanien 0:3 (0:1)Israel
Gruppe GLiechtenstein 0:4 (0:4)Italien
Gruppe IUkraine 1:0 (1:0)Finnland
Gruppe ITürkei 2:0 (0:0)Kosovo

Spanien und Italien machen es weiterhin spannend

Spannung herrschte vor den Samstagsspielen auch in der WM-Gruppe G, in der Spanien nur aufgrund des besseren Torverhältnisses vor Italien stand. Beide Mannschaften hatten vor dem Spieltag sieben Punkte. Hinter dem Spitzenduo folgten zwei weitere jeweils punktgleiche Paare. Auf Platz drei und vier waren das mit jeweils sechs Punkten Albanien und Israel sowie am Tabellenende die beiden noch punktlosen Mannschaften aus Mazedonien und Liechtenstein.

Spannend haben es die Spanier im Heimspiel gegen Mazedonien gemacht. Zur Halbzeit lagen sie mit einem hauchdünnen 1:0 in Front. In der zweiten Spielhälfte legten sie aber mit drei weiteren Treffern nach, am Ende hieß es damit also 4:0 für Spanien.
Italien machte es weniger spannend. Zur Halbzeitpause lagen die Tifosi in Liechtenstein schon mit 0:4 in Führung. In der zweiten Halbzeit änderte sich an diesem Spielstand nichts mehr. In der Tabelle hat sich nach den beiden 4:0-Siegen von Spanien und Italien auch nichts verändert, noch immer führt Spanien nur aufgrund des besseren Torverhältnisses vor Italien.
Im dritten Gruppenspiel landete Israel in Albanien einen sehr wertvollen, aber auch überraschenden 0:3-Erfolg. In der Tabelle zahlte sich der Sieg für Israel deutlich aus. Hinter Spanien und Italien liegt Israel jetzt nämlich mit nur einem einzigen Punkt Rückstand (9 Punkte) auf Platz drei. Dahinter rangieren Albanien (6) sowie Mazedonien und Liechtenstein mit jeweils null Punkten.

Island rutscht von der Spitze auf Platz drei

Zum Spitzenspiel in der WM-Gruppe I hat am Samstagabend der Tabellenführer aus Kroatien den Zweitplatzierten aus Island empfangen. Der Mann des Abends war in diesem Spiel ohne Zweifel der Kroate Marcelo Brozovic. In der 15. Spielminute sowie in der ersten Minute der Nachspielzeit traf er für seine Mannschaft. Da dies die einzigen beiden Tore des Abends waren, hat Kroatien mit 2:0 in diesem Spitzenspiel gewonnen und sich somit alleine an die Spitze der Gruppe I gesetzt. Die Türkei hat ihr Spiel gegen den Kosovo 2:0 gewonnen und die Ukraine gewann knapp mit 1:0 gegen Finnland.

Alleiniger Tabellenführer in der Gruppe I ist jetzt Kroatien mit zehn Punkten, vor der Ukraine (8 Punkte). Auf Platz drei abgerutscht ist Island (7). Es folgen die Türkei (5) sowie Finnland und der Kosovo (jeweils 0).